Die meisten Führungskräfte steigen auf, weil sie fachlich Hervorragendes leisten, um dann auf Aufgaben zu treffen, die sie in zutiefst Menschliches verwickeln.

Ob knifflige Feedbackgespräche, unergiebige Meetingverläufe, klimavergiftende Teamkonflikte – all diese Aufgaben verlangen ein Höchstmaß an zwischenmenschlichen Fertigkeiten, die kaum auf den Stundenplänen der Hochschulen vorkommen.

Das hat auch Vorteile: Im konkreten Führungsalltag stellen sich ganz konkrete Fragen. Meine Trainings versuchen, wo immer möglich, individuell passgenaue Antworten zu liefern. Je nach Bedarf stelle ich sie gerne individuell zusammen. Bitte sprechen Sie mich unverbindlich an.

Aus meinen Trainings für Führungskräfte.

Für Führungskräfte sind Konflikte Alltag: Ob innerer Entscheidungsdruck, Mitarbeiter, die verärgern oder Teamkonstellationen, die explodieren – wer fachgerecht mit Konflikten umgehen kann, wird sich Störungen zunutze machen.

  • Was geht eigentlich vor in meinem Team?
  • Wie kann ich Spannungen verstehen und Konflikte nutzen?
  • Welche Kommunikationskultur sorgt für optimale Arbeitsergebnisse?
  • Welche Beziehungsmuster sind Gift für Eigenverantwortlichkeit und Offenheit?

Wissen über Gruppendynamik und Konflikte, Beziehung und Kommunikation schaffen eine Orientierung für selbstgewähltes Handeln. Werkzeuge aus der Kommunikationspsychologie unterstützen dabei, Haltungen zu entwickeln, schwierige Gespräche aufzubauen und heikle Situationen zu bewältigen. Mit Mitteln der erlebnisorientierten Praxisberatung wird die Schnittstelle zwischen Wissen und Können überbrückt und, wo immer möglich, werden konkrete Fälle bearbeitet.

Für manche Führungskräfte sind Feedbackgespräche kein Problem, dafür vielleicht die Motivation im Team. Wer ein hochmotiviertes Team hat, mag möglicherweise Kritikgespräche herausfordernd finden.
Konflikte können sich an vielen Punkten entzünden: frustrierende Meetings, unklare Ansagen, Delegationsschwächen, zu viel Fürsorge in der Führung, zu viel Härte in der Führung …

Dieser Seminaransatz garantiert einen maximalen Anwendungs- und Praxisbezug. Gearbeitet wird direkt mit den Aufgabenstellungen, die die Seminarteilnehmer/innen aus ihrem Führungsalltag mitbringen.
An Hand echter Fälle werden Themen praktisch bearbeitet und theoretisch verstanden. Gesprächstechniken werden angewandt trainiert und Kommunikationskompetenzen bedarfsbezogen entwickelt.
Dieses Trainingskonzept eignet sich auch hervorragend für eine Reihe fortlaufender Termine, in der die beteiligten Führungskräfte über die Arbeit an Praxisfällen ihren persönlichen Führungsstil entwickeln können.

© Birte Restemeyer 2019